Ein Produkt von www.zqp.de

"Gelassen – nicht alleine lassen" – Entwicklung eines Instruments zur Selbsteinschätzung der eigenen Gelassenheit, um Herausforderungen durch Begleitung und Pflege bewusst anzunehmen oder abzuwenden


Begleitforschung zum Modellprojekt auf dem Hintergrund psychologischer Gelassenheitsforschung (Introvision) und unter Berücksichtigung rechtlicher und sozialarbeitsbezogener Perspektiven. Ziel des Projekts ist es, ein Instrument zu entwickeln, mit dem Angehörige von Demenzerkrankten den situativen Grad ihrer Gelassenheit einschätzen können. Damit sollen sie in ihrer Selbstreflexion unterstützt werden, um kritische Situationen vermeiden zu können und/oder zu einem frühen Zeitpunkt Unterstützung und Hilfe in Anspruch zu nehmen. Schulungen zur Prävention von Gewalt in der Pflege werden entwickelt und evaluiert. Die Perspektive der pflegenden Angehörigen wird dabei in jeder Projektphase einbezogen.

Quelle: Projektbeschreibung der forschenden Einrichtung  
Gewalt
Schulung
Evaluation
Instrumentenentwicklung
(Pflegende) Angehörige
Selbstreflexion
Prävention
Demenz
Projektzeitraum Juli 2017 - offen
Technische Hochschule Köln
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
Projekt-ID 1433