Ein Produkt von www.zqp.de

PRAGRESS


Preventing and confronting aggressive behavior of elderly in Long Term Care (LTC)

Entwicklung eines maßgeschneiderten EU-weiten Trainingsprogramm auf Basis einer Online-Plattform. Das Training richtet sich während der Projektlaufzeit ausschließlich an Pflegende mit unterschiedlichem Kompetenzniveau. Übergeordnetes Projektziel und diesbezüglich zu entwickelnder Content für das Trainingsprogram ist die Enttabuisierung von aggressivem Verhalten von älteren pflegebedürftigen Personen gegenüber Pflegenden (mit einer mind. 1-jährigen Ausbildung bzw. mit einer 3 jährigen Ausbildung oder Bachelorstudium). Mit der Enttabuisierung wird in professioneller Hinsicht Sensibilisiert für die Tabuisierung des Themas Gewalt und Aggression gegenüber Professionellen. Zudem können sich die professionellen Pflegenden Kompetenzen aneignen bzgl. Ursachen, Umgang, Bewältigungsstrategien und Gesprächsführung mit pflegenden Angehörigen, die Gewalt- und Aggressionserfahrungen ausgesetzt sind.

Mit Sensitivität für die genannte Problematik und entsprechenden Kompetenzen eröffnen sich Lösungsansätze, die wiederum zur sozialen Inklusion der älteren pflegebedürftigen Menschen beitragen. Eine der zentralen EU-Strategien.

Quelle: Projektbeschreibung der forschenden Einrichtung  
Health Professionals
Gewalt
Schulung
Pflegebedürftige Personen
Herausforderndes Verhalten
Ausbildung, Pflege
Technologieentwicklung
Projektzeitraum September 2020 - August 2023
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart
Projekt-ID 1458