Ein Produkt von www.zqp.de

"Forensic Nursing“ in Deutschland? - Aufgaben von Pflegekräften bzw. medizinischen Fachangestellten in der forensischen Medizin am Beispiel der Diagnostik, Versorgung und Dokumentation von Folgen häuslicher Gewalt


International ist ‚Forensic Nursing‘ ein Aufgabengebiet der Pflege. So führen in den USA, in Großbritannien oder Australien ‚Nurses’ mit Frauen und Kindern, die von häuslicher oder sexualisierter Gewalt betroffenen sind, das Assessment durch, dokumentieren die Befunde gerichtsverwertbar, sichern Beweise und organisieren medizinische und psychosoziale Unterstützung. Für Deutschland gilt dies bisher nicht, obwohl es zur Verbesserung der Versorgung auch aus Sicht Betroffener beitragen kann.

Daraus ergibt sich die Frage unter welchen Bedingungen in Deutschland ‚Nurses‘ (Pflegekräfte, Rettungsassisten, medizinische Fachangestellte) wesentliche Aufgabenstellungen bei der Versorgung und Dokumentation der Diagnose häuslicher Gewalt übernehmen könnten.

  • Systematische Recherche zum Forschungsstand in den Datenbanken EMBASE, MEDLINE, CINAHL, PSYNDEXplus sowie der Cochrane Library.
  • Focus Groups mit Pflegefachkräften aus unterschiedlichen Versorgungssettings (ambulante und stationäre Krankenpflege, psychiatrische Pflege)
  • Experten Focus Group mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Sozialministerium, der Rechtsmedizin (Opferambulanz), der Heimaufsicht, psychotherapeutischen Versorgung, sowie Projektleiterinnen aus der Kinderkrankenpflege und der Krankenpflege
  • Experteninterviews mit Rettungsassistenten und Pflegefachkräften, die derzeit administrativ-leitende Funktionen ausüben
Quelle: Projektbeschreibung der forschenden Einrichtung  
Gewalt
Fokusgruppen
Interview
Häusliche Versorgung/Wohnen Zuhause
Literaturrecherche
Gesundheitspersonal, Sonstige
Pflegepersonal, spezialisiert
Pflegepersonal, leitend/Führungskräfte
Internationales Spektrum
Projektzeitraum Juni 2007 - Mai 2008
Hochschule Fulda
Fachbereich Pflege und Gesundheit (Leitende Einrichtung)
Projekt-ID 478